FANDOM


Marcus
106GeisterhaftesTreiben1.jpg
Charakter
Gestorben April 1775
Familie Cyles † (Bruder)
Beruf Bestatter (Sapp & Söhne)
Status Vernichtet
Spezies
Spezies Vampir
Schöpfer James Bishop
Darsteller
Darsteller Vincent Leclerc
Erster Auftritt Zimmer ohne Aussicht
Letzter Auftritt Die letzte Schlacht (Rückbl.)
Es gibt eine Hierarchie. Erst kommt Bishop und dann komme ich. Das wirst du respektieren, klar?
— Marcus zu Aidan.
(Zimmer ohne Aussicht)

Marcus war ein Vampir, der von Bishop erschaffen wurde und diesem als rechte Hand diente. Er arbeitete in dem örtlichen Bestattungsinstitut Sapp & Söhne und war zuständig für die Beseitigung von Leichen, die von Vampiren zurückgelassen wurden.

Er war ein unbedeutender Vampir, der mit Aidans Ausstieg, dessen Position einnehmen konnte. Bishop gab jedoch nie die Hoffnung auf, dass Aidan in den Clan zurückkehrt. Marcus, der befürchtete dadurch alles zu verlieren, verriet seinen Schöpfer und ging einen Pakt mit den Holländer ein. Er wurde von Rebecca Flynt vernichtet.

Früheres LebenBearbeiten

Marcus wurde, wie Aidan, während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges von Bishop in einen Vampir verwandelt. Allerdings war er im Gegensatz zu Aidan ein "Versehen". Eigentlich wollte Bishop seinen Bruder Cyles verwandeln, einen Soldaten, der sich lieber selbst die Kehle durchschnitt, als ein Monster zu werden. Marcus, der Bishop und seine Männer dabei beobachtete, seinen Bruder aber hasste wurde deshalb, an seiner Stelle, in den Vampirclan aufgenommen.

Staffel 1Bearbeiten

Zimmer ohne AussichtBearbeiten

Aidan, der seine Kollegin Rebecca Flynt versehentlich getötet hatte, rief beim Bestattungsinstitut an und bat Marcus um Hilfe. Marcus erschien persönlich und überwachte den Abtransport von Rebeccas Leiche. Am nächsten Tag tauchte er im Suffolk County Hospital auf, um neue Vampire zu rekrutieren, was beinahe zum Kampf zwischen ihm und Aidan führte.

Die dunkelste aller SeitenBearbeiten

Aidan tauchte bei Sapp & Söhne auf und wollte von Marcus wissen wo Rebecca ist. Er wurde gegenüber Marcus handgreiflich, bis Bishop dazu kam und Aidan über Rebeccas Verwandlung aufklärte, was von Marcus amüsiert verfolgt wurde.

Den Tod überwindenBearbeiten

Bishop wollte den Polizisten Michael Garrity rekrutieren, der sich aber weigerte. Als er versuchte zu fliehen wartete draußen bereits Marcus, der ihn in diesem Fall wahrscheinlich töten sollte. Aidan tauchte auf und stellte sich zwischen ihm und Garrity. Nach einem Zeichen von Bishop, sah Marcus von einem Angriff ab.

Orgie der GewaltBearbeiten

Marcus überraschte Ray, der vor der Bluthöhle gerade einen Vampir zusammenschlug, bei ihm war auch Josh. Marcus wollte mitmischen und griff Josh an, der ihn aber überwältigen konnte und dann brutal auf ihn einschlug.

Geisterhaftes TreibenBearbeiten

Er wartete zusammen mit Rebecca auf Aidan, der bei Sapp & Söhne auftauchte, und verspottete ihn wegen des Videos, dass er behalten hatte. Marcus verfolgte Josh und wollte Rache dafür, dass er ihn zusammengeschlagen hatte. Er nutzte die Gelegenheit, als Josh jüngere Schwester Emily eine Bar verließ und griff sie in einer unbeobachteten Seitengasse an. Er verletzte sie schwer, ließ sie aber am Leben.

Tagebuch eines GetriebenenBearbeiten

Das Echo des TodesBearbeiten

Bishop bedankte sich bei Marcus dafür, dass er sich um die Jungs gekümmert. Marcus hatte sie getötet und es so aussehen lassen, als ob es Bernie Lanham war. Er befolgte damit Bishops Befehl.

HöllenspektakelBearbeiten

Zusammen mit Bishop überwachte Marcus die Ankunft der Holländer und bot Hegeman, nach dessen Erwachen, Blut an. Wahrscheinlich war es Marcus der Josh entführte und ihm im Kerker einsperrte. Er war es auch, der Josh in die Arena brachte und darauf wettete, dass er vom älteren Werwolf getötet wird.

Die ExorzistinBearbeiten

Die letzte SchlachtBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki