FANDOM


Hegeman
110HöllenspektakelHegeman2.jpg
Charakter
Geboren 1001 n. Chr.
Status Vernichtet (getötet von Nora)
Spezies
Spezies Vampir-Ältester
Darsteller
Darsteller Terry Kinney
Erster Auftritt Höllenspektakel
Letzter Auftritt 2x02
Wir ernähren uns nicht vom Blut, sondern vom Leben.
— Hegeman zu Bishop.
(Die Exorzistin)

Hegeman ist ein mächtiger Vampir-Ältester und Anführer der Holländer. Er vertritt stark konservative Ansichten des Vampirdaseins, lehnt Veränderungen und neue Sitten ab und setzt die alte Ordnung mit Gewalt durch. Zu seinem Einflussbereich gehört auch Boston und der dort ansässige Vampirclan.

Früheres LebenBearbeiten

Hegeman und die anderen Holländer leben unter den Amisch. Sie treten nur selten in Erscheinung und verbringen die meiste Zeit Kokons. In aller Regel besuchen sie alle 50 Jahre Boston, zuletzt in den 1960er Jahren. Damals ermordete Hegeman zusammen mit Stolzfus den Anführer der Bostoner Vampire, Carlo, da er die Beziehung zwischen Bishop und Jane toleriert hatte. Hegeman bot den freigewordenen Posten nun Bishop an, unter der Bedingung, dass er Jane verlässt. Er kam seiner Aufforderung nach, indem er Jane tötete.

Staffel 1Bearbeiten

HöllenspektakelBearbeiten

50 Jahre später kehrten die Holländer erneut zurück. Bishop war bemüht, Hegeman zufrieden zu stellen und veranstaltete sogar einen Werwolfkampf. Als dieser drohte auszufallen wurde klar warum Hegeman aufgetaucht war, denn er verlangte von Bishop seine Vampire gegen den Werwolf kämpfen zu lassen, von denen er so viele hatte. Bishop war nun auch klar, dass die Holländer gekommen waren, um ihn zu töten, da er unerlaubt eine Armee von Vampiren erschaffen hatte.

Die ExorzistinBearbeiten

Hegeman und die anderen Holländern wurden von Bishop in die Bluthöhle eingeladen. Er bot Hegeman die liebreizende Lola an, um von ihr zu trinken. Hegeman willigte ein, doch machte er es wie immer, tötete Lola und trank sie bis auf den letzten Tropfen aus. Ihm taten es die anderen Holländer gleich. Über den Tag verschlechterte sich Hegemans Gesundheitszustand, so auch beim Treffen mit Bishop, von dem er verlangte seinen Clan zu verkleinen und für 50 Jahre mit ihnen unter die Erde zu gehen. Er ließ ihm Bedenkzeit bis zum Abend.

In der Zwischenzeit unterhielt sich Hegeman mit Marcus über ihren Deal, der für die Herrschaft über Boston seinen Schöpfer Bishop an die Holländer verraten hatte. Hegeman war reserviert und schien nicht davon überzeugt die Position an Marcus zu übergeben.

Bevor das Festmahl beginnen sollte verlangte Hegeman eine Antwort, aber Bishop, der eigentlich ablehnen wollte musste, aufgrund des Verrates seiner Söhne, scheinbar nachgeben. Hegeman, der sich wie alle anderen Ältesten nicht mehr bewegen konnte, war Bishop in die Falle gegangen, der ihren Opfern Wacholder verabreicht hatte. Er begann damit, vor Hegemans Augen, einen Holländer nach den anderen zu enthaupten, ehe Aidan einschritt und Hegeman rettete. Auf der Flucht kam er wieder zu sich und setzte seine Reise ohne Aidan fort.

Die letzte SchlachtBearbeiten

Des Nachts kommt er an Aidans Haustür, dankt ihm für die Rettung und meinte, da Aidan als neuer Anführer Bostons angesehen wird, dass "sie" ihn kennen lernen will.

Staffel 2Bearbeiten

Er war bei der Versammlung, die von Mutter angeordnet wurde, dabei, um zu bestimmen, wer die Führung in Boston übernehmen sollte und stand dabei hinter Aidan. Als Suren jedoch Boston anführen sollte, zweifelte er das gegenüber Mutter an. Sie betraute ihn dann mit dem Job, dass er Aidans Ablenkung, Josh, mit Silberkugeln töten sollte, was er auch versuchte in der Nacht, als er sich verwandelte. Er wurde dabei von Noras Wolf getötet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki